Geschichte Lübeck

HistoryLuebeck.de


Pressemeldungen 2018

November 2018

Workshop: Lübecker planen ihre Altstadt
In der Musik- und Kongresshalle (MuK) startet die Planungswerkstatt zur Zukunft der Innenstadt. Am 9. und 10. November können alle Interessierten zum großen Bürger-Workshop der Stadt kommen.
LN 04./5.11.2018

Brisante Vorschläge für die Altstadt
„Jetzt wird es konkret“, lautet das Motto der Planungswerkstatt für die Innenstadt – Verwaltung sellt drei Varianten der Verkehrsführung vor und die haben es in sich – Bürgermeister: Jetzt mitreden
LN 04./5.11.2018

Als Lübeck im Großstadt-Fieber war
Die Brücke über die Wahmstraße galt um 1960 als Inbegriff großstädtischer Eleganz. Sie verband die Gebäude des Haerder-Kaufhauses, das 1999 schloss. An seiner Stelle entstand das Haerder-Center, das gerade sein zehnjähriges Jubiläum feiert.
LN 03.11.2018

Das ist der Entwurf für die Wallhalbinsel
Das Lübecker Architekturbüro Riemann ist Sieger des Gutachterverfahrens zur Gestaltung der Nördlichen Wallhalbinsel. Die Pläne der Architekten lehnen sich eng an die historisch gewachsene Gestalt des alten Hafengeländes an.
LN 02.11.2018

Totenschädel von Hassenberg-Altar entwendet
Kirchengemeinde Travemünde erstattet Anzeige gegen Unbekannt

Ohne Dom-Türme geht es nicht
Der Lübecker Dom muss mit Millionenaufwand saniert werden. Beim Auftakt der Spendenkampagne wurde die Bedeutung der Sieben-Türme-Silhouette beschworen.
LN 01.11.2018

Oktober 2018

Als die Radfahrer zahlen mussten
Hell tönende Glocke, hell brennende Laterne und zwei Nummernschilder – so mussten Fahrräder 1899 in Lübeck ausgestattet sein. Zur Unterhaltung der Radwege mussten die Radler sechs Mark pro Jahr zahlen.
LN 29.10.2018

Was wird aus den Brandruinen der Altstadt?
Seit fast anderthalb Jahren steht eine Ruine am Burgkloster. Jetzt ist eine Einigung mit der Denkmalpflege in Sicht. Auch an der Wakenitzmauer dauert es, bis das Mehrfamilienhaus wieder bewohnbar ist.
LN 24.10.2018

Die Dom-Ziegel-Manufaktur
Für die Turm-Sanierung benötigt der Lübecker Dom viel Geld. Am Reformationstag soll die Spendensammel-Aktion starten. Dann werden auch kleine Dom-Ziegel verkauft.
LN 20.10.2018

Rathaushof: Neugestaltung verzögert sich
Der Rathaushof soll schöner werden. Als Startschuss war ein neues Restaurant geplant – und die Stadt hat schon Gastronomen gesucht. Doch jetzt dauert das Ganze länger. Der Grund sind Fördergelder.
LN 19.10.2018

In einem Jahr ist Wiedereröffnung
Der letzte Bauabschnitt der vor vier Jahren gestarteten Sanierung der Synagoge läuft. In der Gebetshalle werden Wände und Decke restauriert. LKA fordert hohe Sicherheitsstandards.
LN 18.10.2018

Die fliegenden Ballons im Südturm des Doms
Die Türme des Doms sind dringend sanierungsbedürftig. Bevor ein Konzept hierfür erstellt wird, setzen Fachleute ungewöhnliche Methoden ein, um das alte Mauerwerk zu untersuchen.
LN 17.10.2018

Wo Kunst Geschichte erzählt
In den alten Pastorenhäusern von St. Jakobi versteckt sich Kunst aus fünf Jahrhunderten.
LN 14./15. 10.2018

Das kleine, feine Holstentor von Lynna
LTM, LN und Nordbrief präsentieren die schönste 65-Cent-Marke. Die neunjährige Lynna hat den Entwurf kreiert.
LN 05.10.2018

September 2018

Leistungsschau der Archäologie
Im Berliner Gropius-Bau ist am Donnerstag eine bemerkenswerte Ausstellung eröffnet worden. Aus ganz Deutschland sind dort die spektakulärsten archäologische Funde der vergangenen 20 Jahre zu sehen. Schleswig-Holstein ist mit fast 400 Objekten vertreten.
LN 20.09.2018

Der Lübecker Dom muss renoviert werden
St. Petri ist fertig; nun ist der Dom dran. Auch seine Türme haben tiefe Risse im Mauerwerk. Im LN-Interview erklären die Dom-Pastoren, wie es nun weiter geht. Sie benötigen auf jeden Fall viel Geld.
LN 16.09.2018

Feuer, Eisen und Fortschritt: Die Eisenbahn
… Die Ankunft der Eisenbahn im 19. Jahrhundert aus Sicht verschiedener Zeitgenossen.
LN 11.09.2018

Ein mittelalterliches Kleinod wird restauriert
Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert Sanierung eines Wohnhauses am Langen Lohberg mit 20 000 Euro
LN 08.09.2018

Rosengang: Keine Probleme mit Feriengästen
Nach Klagen von Anwohnern hat die Bürgerschaft beschlossen, Ferienwohnungen in den Gängen und Höfen zu verbieten. Die Bewohner des Rosengangs sagen: Bei uns sind Touristen willkommen
LN 07.09.2018

100 Exponate erzählen Lübecker Stadtgeschichte
Unter dem Titel „875 Jahre – Lübeck erzählt uns was“ zeigen das Europäische Hansemuseum und das Museumsquartier St. Annen 100 Schätze der Vergangenheit. Geschichten, die in den Stadtkern zurückführen und andere, die in die Welt hinausgetragen werden.
LN 06.09.2018

Erinnerungen an die Brandnacht vor 80 Jahren
Mit einer Ausstellung zur Zerstörung der Synagogen in der Pogromnacht 1938 schlägt das Willy-Brandt-Haus ein trauriges Kapitel deutscher Geschichte auf. „Es brennt – Antijüdischer Terror im November 1938 ist vom 6. September bis 28. Oktober zu sehen.
LN 05.09.2018

Ein Schatz aus Lübecks Geschichte
Ein jahrhundertealtes Eskimo-Kajak aus der Lübecker Schiffergesellschaft gibt Rätsel auf. Jetzt wird es Teil der Ausstellung „875 Jahre – Lübeck erzählt uns was“. Die Schau der Lübecker Museen wirft ab dem 9. September anhand von 100 Lübecker „Schätzen“ Schlag­lichter auf die Stadtgeschichte.
LN 01.09.2018

August 2018

Baustelle mitten im Rathaus
Eine tragende Säule im Rathaus-Foyer muss gestützt werden. Die Träger unter der Säule sind völlig verrostet. Das wurde bei Fliesenarbeiten zufällig entdeckt.
LN 31.08.2018

Kanonen zu verkaufen
Die LN-Serie zu Lübecks 875. Geburtstag wirft in jeder Folge ein Schlaglicht auf die Geschichte der Stadt. Diesmal: Ein Soldat im 18. Jahrhundert regt sich darüber auf, dass die Stadt einen Teil ihrer Kanonen zu Geld macht.
LN 31.08.2018

Verbot von Ferienwohnungen in Gängen
Aus, vorbei: Ab 1. Februar 2019 sind die Touristen-Unterkünfte in Gängen und Höfen verboten. Das hat die Bürgerschaft beschlossen. Für den Rest der Altstadt wird es eine Milieuschutz-Satzung geben.
LN 30.08.2018

Lübscher Holzkeller reist nach Berlin
Zum Europäischen Kulturerbe-Jahr wird ein Holzkeller-Nachbau aus Lübeck nach Berlin transportiert. Dort wird er die Bundes-Ausstellung „Bewegte Zeiten – Archäologie in Deutschland“ bereichern.
LN 20.08.2018

Lübscher Polizeiterror in NS-Zeit
30 Jahre Zeitgeschichte will Uni- Doktorand Eike Daniel Loeper unter die Lupe nehmen. Der Kulturwissenschaftler möchte die Geschichte der Lübecker Polizei von 1918 bis 1948 aufarbeiten. Möglich macht das ein Stipendium des Zentrums für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL).
LN 14.08.2018

Erkenntnisse aus der Tiefe der Toilette
Die Lübecker Archäologie und die University of Oxford starten ein Forschungsprojekt. Im Mittelpunkt: der organische Inhalt von 40 mittelalterlichen Latrinen. Mithilfe von DNA-Tests erhoffen sich die Forscher neue Erkenntnisse über den Alltag der Lübecker vor 800 Jahren zu gewinnen.
LN 14.08.2018

Seit 100 Jahren Sprachrohr des Hafens
Einmal im Jahr bitten sie zum Schiffsmakleressen, beleuchten die aktuelle Situation des Lübecker Hafens – und setzen gern mal die Politik auf den Pott: Jetzt feiert die Vereinigung Lübecker Schiffsmakler und Schiffsagenten ihr 100-jähriges Bestehen in der Hansestadt.
LN 10.08.2018

Schwere Bauschäden am Lübecker Dom
Gleich vier der sieben Türme der großen Innenstadtkirchen nimmt die Kampagne „Sieben Türme will ich sehen“ in den Blick: Die Türme des Doms und der Marienkirche. Es wurden Rissbildungen, Steinabplatzungen, Lösen von Eckquadern und nasses Mauerwerk festgestellt.
LN 07.08.2018

20000 Euro für die Restaurierung alter Wandgemälde
Um die Wand- und Deckenmalereien in ihrem Haus aus dem 17. Jahrhundert zu restaurieren, haben Johanna und Michael Szperalski bereits zum zweiten Mal finanzielle Unterstützung von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bekommen. Die Restaurierung ist in vollem Gange.
LN 01.08.2018

Juli 2018

Freier Blick auf den Rückgiebel des „Haus Eden“
Schon erstaunlich, was alles zum Vorschein kommt, wenn man die Bausünden vergangener Jahrzehnte beseitigt: Endlich ist der frühgotische Rückgiebel des Hauses Königstraße 25 wieder sichtbar. Am „Haus Eden“, das die Hanseaten-Diele beherbergte, ist eine Menge passiert.
LN 31.07.2018

Lübecker Holzkeller von 1180 wird mit modernster Technik umgelagert
Moderne Technik trifft auf Mittelalter: Seit vier Jahren liegt Lübecks berühmter Holzkeller von 1180 in einer Schlutuper Lagerhalle in drei Konservierungsbecken voller Sand. Jetzt muss der Sensationsfund aus dem Gründungsviertel umgelagert werden. Dafür nutzen die Archäologen ein neues Verfahren mit einem Saugbagger.
LN 20.07.2018

Stark beschädigt: Rettung für den Sandsteinengel am Hauptbahnhof
Restauratorin Malaika Krohn kämpft für den Erhalt des Sandstein-Portals.
Wochenspiegel 20.07.2018

„Fisher’s Loft“: Rokoko trifft Purismus
Zwei Jahrhunderte lang wurde hier, nahe der Trave, Fisch gelagert, zuletzt diente das Haus in der Fischergrube 83 als Schrotthandel. Am 1. September eröffnet hier das kleine Boutique-Hotel „Fisher’s Loft“. Zwei Lübecker Familien erfüllen sich damit einen lange gehegten Traum.
LN 14.07.2018

Eine Stele an der ehemaligen Grenze
Strandspaziergänger auf dem Priwall werden mit Hilfe von großen Info-Tafeln über den Grenzverlauf zu DDR-Zeiten informiert.
Wochenspiegel 13.07.2018

Zeughaus: Zweiter Bauabschnitt fertig
LN 13.07.2018

Priwall: Stele erinnert an die Grenze
Sie sollen Erinnerung und Mahnung zugleich sein: die Tafeln, die an der Ostseeküste, am Dassower See und an der Trave über die ehemalige innerdeutsche Grenze informieren. Jetzt gibt es eine neue Stele. Sie steht seit Kurzem am Priwallstrand.
LN 05.07.2018

Nördliche Wallhalbinsel: Wettbewerb ist gestartet
Was tut sich auf der Nördlichen Wallhalbinsel? Bis Ende Juli darf die Hafenschuppen-Initiative die Halbinsel vor der Altstadt entwickeln. Dann ist Schluss. Denn es gibt noch keine Verlängerung für diese Frist. Derweil stehen Investoren Schlange. Und Baustart soll Mitte 2019 sein.
LN 02.07.2018

Juni 2018

Altes Haus ohne Lobby
Das letzte Foto des Hauses Balauerfohr 29 entstand Ende 1907 kurz vor seinem Abbruch, ungefähr 500 Jahre nach seiner Erbauung. Bis zum Ende des 16. Jahrhunderts diente es als Backhaus.
LN 30.06.2018

Lübeck Lübeck Denkmalschutz fördert Sanierung von Speicher
Freude bei Lisa von Stetten und Constantin von der Lühe: Die Eigentümer des Speicher- Wohnhauses in der Schwönekenquerstraße 22 erhalten jetzt Unterstützung bei der Sanierung. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt 20000 Euro für den Erhalt des Gebäudes zur Verfügung.
LN 29.06.2018

Lübecks neue Schätze
Mithilfe der Johann-Friedrich-Hach-Stiftung konnte das Lübecker Archiv schwer beschädigte historische Dokumente restaurieren und vor dem Zerfall bewahren. Ein Protokollbuch von 1707 wurde sogar für die Eintragung in das Unesco-Register „Dokumente der Menschheit“ nominiert.
LN 22.06.2018
Bildergalerie

Durchgangsverkehr raus aus der Altstadt
Weniger Platz für Autos, mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer – das ist die Kernbotschaft der Perspektivenwerkstatt zur Zukunft der Altstadt. Die Einigkeit der 200 Teilnehmer war groß. Aber es gibt Zweifel, dass die schweigende Mehrheit die Forderung der Engagierten teilt.
LN 03.06.2018

200 Lübecker arbeiten am Umbau der Altstadt
Die Stadtverwaltung hat die Bürger eingeladen, an der Umgestaltung der Altstadt mitzuplanen. 200 – die meisten wohnen in der Innenstadt – strömten gestern in die Hanse-Schule zur Perspektivenwerkstatt. Der Workshop zum Straßenverkehr hatte den größten Zulauf.
LN 01.06.2018

Mai 2018

Seit einem Jahr steht die unschöne Brandruine am Burgkloster
Es ist knapp ein Jahr her, dass in der Nacht vom 3. auf den 4. Juni eines der ältesten Häuser Lübecks niederbrannte. Das Haus gegenüber dem Burgkloster sollte eigentlich ab Juni wieder aufgebaut werden. Doch die Verhandlungen zwischen Denkmalpflege und Eigentümer Detlef Zaube ziehen sich hin.
LN 26.05.2018

Kreuzweg-Station bekommt neuen Glanz
Das Relief „Jesus stirbt am Kreuz“ auf dem Jerusalemsberg wird restauriert. Es ist die letzte Station des Lübecker Kreuzweges, der immer am Karfreitag ab 10 Uhr gegangen wird. Jahr für Jahr wurde für die Restaurierungsarbeiten gesammelt – nun gehen sie endlich los.
LN 17.05.2018

Kritik nach Abriss von historischer Villa
Die Villa ist weg: Direkt am Zob ist die weiße Villa von 1870 abgerissen worden. Jetzt hagelt es massive Kritik von der Bürgerinitiative Rettet Lübeck (BIRL) und der Wählergruppe Die Unabhängigen. Beide hatten versucht, das historische Haus an der Hansestraße 2 zu retten. Die Stadt indes verteidigt den Abriss.
LN 03.05.2018
Bildergalerie

Familie besucht Stolpersteine
Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer empfing in dieser Woche Besuch aus Kanada und England im Audienzsaal des Rathauses. Dina Turner und Howard Isaac, zwei Mitglieder der Familie Isaac, besuchten Lübeck. An die Familie erinnern in der Schwartauer Allee Stolpersteine.
LN 05.05.2018

April 2018

20 000 Euro für die Marienkirche
Der Nordkapellenfries der Marienkirche ist baufällig und muss saniert werden. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) beteiligt sich mit 20000 Euro. Der Gemeinderatsvorsitzende Christian Rosehr bedankte sich.
LN 26.04.2018


Großer Dank an alle Unterstützer von St. Petri

Nach knapp vierjähriger Bauzeit wurde die Turmsanierung von St. Petri im vergangenen Dezember erfolgreich abgeschlossen. Jetzt lud der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg alle Unterstützer des Projekts zum gemeinsamen feierlichen Abschluss in die Universitätskirche ein.
LN 16.04.2018

März 2018

St. Katharinen jetzt vier Tage geöffnet
Drei Tage lang wurde geputzt und aufgeräumt, jetzt ist die Katharinenkirche startklar für die Saison. Neu: Von morgen an ist sie wegen des großen Interesses an vier Tagen pro Woche geöffnet. Und: Der prächtige Unterchor der einstigen Franziskanerkloster-Kirche ist wieder begehbar.
LN 27.03.2018
Bildergalerie

Nördliche Wallhalbinsel komplett unter Denkmalschutz
Das kam aus heiterem Himmel: Stadtplanerin Christine Koretzky kündigte im Bauausschuss an, dass die gesamte Nördliche Wallhalbinsel jetzt unter Denkmalschutz steht. Bislang sind die Media Docks, die Schuppen, Kräne und die Kaimauer unter Schutz gestellt.

Lübeck schickt Schätze aus Gründungsviertel nach Berlin
Lübeck beteiligt sich mit rund 200 Exponaten an einer zentralen Ausstellung der deutschen Archäologie in Berlin. Die Hansestadt vertritt in der Ausstellung den Teil „Handel und Austausch“ mit zahlreichen Fundstücken aus dem Lübecker Gründungsviertel.
LN 12.03.2018

Gestaltungsbeirat stört sich am Parkhaus
Fischereihafen, ehemaliger Schlachthof, Nördliche Wallhalbinsel: Der Welterbe- und Gestaltungsbeirat hat sich einer Reihe von prominenten Bauvorhaben angenommen. Die Projektinitiative Hafenschuppen (PIH) sollte „einen Schritt zurückgehen“, empfahl das Gremium.
LN 09.03.2018

Metallhütte Herrenwyk wird zum Forschungsthema
Nachwuchsforscher Timm Behnecke gehört zu den elf neuen Stipendiaten des Zentrums für Kulturwissenschaftliche Forschung der Uni Lübeck. Das „Leben und Arbeiten in Herrenwyk“ hat er zum Thema seiner Doktorarbeit gemacht. In der Geschichtswerkstatt will er sich auf Spurensuche begeben.
LN 06.03.2018

Mauerreste in der Markttwiete entdeckt
Im Durchgang zwischen Markt und Schüsselbuden haben Archäologen Mauerreste freigelegt. Sie gehören zur einstigen Randbebauung der Markttwiete. Welche Gebäude es sind, muss nun untersucht werden. Erwartet werden neue Erkenntnisse über Ausmaß und Nutzung der Fläche.
LN 03.03.2018

Februar 2018

Historische Fotos schmücken den Fischereihafen
Martin Baginski hat 25 Bilder zu einer Collage vereint – Material stammt aus dem Seebadmuseum und von Autor Karl-Heinz Axen.
LN 23.02.2018

Alle dafür – außer SPD: Initiative soll Wallhalbinsel entwickeln
Hitzige Debatte über die Nördliche Wallhalbinsel: Alle Fraktionen sind für die Pläne der Initiative. Nur die SPD votiert dagegen. Jetzt darf die Initiative das Areal weiter entwickeln. Die Hafenschuppen bleiben erhalten. Es entstehen Hotel, Medienhaus, Parkhaus und Sozialwohnungen.
LN 22.02.2018

Archiv der Hansestadt braucht schnell viel Platz
Das Archiv der Hansestadt platzt aus allen Nähten. Gebaut wurde das Gebäude am Mühlendamm für Regale von insgesamt sechs Kilometern Länge. Aktuell sind es 6,6 Kilometer, und jedes Jahr kommen 50 Meter dazu. Benötigt werden ganz schnell 1500 Quadratmeter Zusatzfläche.
LN 13.02.2018

Kaufland kauft Schlachthof: BfL bläst Bürgerbegehren ab
Seit Jahren liebäugelt das baden-württembergische Unternehmen, das bundesweit 650 Verbrauchermärkte betreibt, mit einer Filiale auf dem früheren Schlachthof. Jetzt nimmt das Unternehmen die Sache selbst in die Hand. Kaufland plant einen Neustart für das umstrittene Projekt.
LN 09.02.2018

Wallhalbinsel: Bürgerschaft muss Konzept absegnen
Erneute Entscheidung über die Nördliche Wallhalbinsel: Das Konzept der Projektinitiative Hafenschuppen muss wieder durch die Bürgerschaft. Die aktuelle Planung beinhaltet jetzt ein Medienhaus, das Parkhaus wird an anderer Stelle errichtet. Anfang 2019 soll der Bebauungsplan fertig sein.
LN 05.02.2018

Elf junge Forscher auf Schatzsuche
Elf Nachwuchswissenschaftler starten jetzt am Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL) der Universität ihre Projekte zu lübschen Themen, die jeweils in einer Doktorarbeit münden sollen. Dazu forschen sie in städtischen Archiven und Museen. Hauptförderer ist Possehl.
LN 05.02.2018

Termin steht fest: Im Juni startet Perspektivenwerkstatt
Es ist die größte Bürgerbeteiligung der Stadtgeschichte: Anfang Juni sind alle Lübecker zur Perspektivenwerkstatt eingeladen. Dabei geht es um die Zukunft der Altstadt. Ursprünglich war die Veranstaltung früher anberaumt, sie wurde aber wegen der Kommunalwahl verschoben.
LN 03.02.2018

Gotik mit Waschmaschinen
Unter einem unscheinbaren Nachkriegshaus am Schüsselbuden liegt der größte gotische Keller Lübecks. Ein Fachgeschäft nutzt ihn so, wie er seit 700 Jahren immer genutzt worden ist: als Lagerraum. Die Einzelheiten seiner Geschichte liegen aber noch immer im Dunkeln.
LN 03.02.2018
Bildergalerie

Januar 2018

Ein Winter ohne Streusalz
Die Winterdienst-Regel lautet: Bürger dürfen kein Streusalz benutzen, die Entsorgungsbetriebe (EBL) dürfen es auf Brücken, Steigungen und Fahrbahnen mit Busverkehr verwenden. Im Winter 1986/87 versuchte Lübeck es ohne auftauende Mittel. Einen Tag vor Weihnachten brach ein Chaos aus.
LN 27.01.2018
Bildergalerie

Debatte um Wallhalbinsel
Die Pläne sind fertig, jetzt wird es konkret: Die Grünen begrüßen das Vorhaben auf der Nördlichen Wallhalbinsel, die Freien Wähler wollen mehr Apartments, die GAL Sozialwohnungen. Das aber würde den Kaufpreis der Stadt reduzieren, so die Initiative Hafenschuppen (PIH).
LN 16.01.2018

Schätze aus dem Mittelalter aufgetaucht
Gelehrten-Besuch aus Russland: Forscher haben Lübecker Stadtdokumente aus dem Mittelalter in sibirischen Archiven gefunden. Nun berichten sie Lübecker Experten von Stadtarchiv und der Stadtbibliothek von den Funden. Die Schriften gingen Lübeck im Zweiten Weltkrieg verloren.
LN 15.01.2018

Investoren stehen bereit: 80 Millionen für Wallhalbinsel
Startklar für die Nördliche Wallhalbinsel: Das Areal wird in zwei Hälften geteilt. Die Bürgerschaft muss dem aber noch zustimmen. Die Hafenschuppen werden saniert, es entstehen ein Hotel und ein Parkhaus. Neu: Die Lübecker Nachrichten wollen auch dorthin umziehen.
LN 15.01.2018

Bürgerbegehren: BfL läutet Schlussspurt ein
7500 Unterschriften von Lübeckern braucht die Wählervereinigung BfL, um einen Bürgerentscheid zum früheren Schlachthofgelände durchzusetzen. Nach Angaben von BfL-Fraktionschef Marcel Niewöhner sind rund 5000 eingegangen. „Wir läuten jetzt den Schlussspurt ein“, erklärt Niewöhner. Dazu zählen auch Hausbesuche.
LN 13.01.2018

Klingende Schätze unter Lübecks Türmen
Der deutsche Orgelbau zählt zum Weltkulturerbe. Lübeck beheimatet viele dieser wertvollen Instrumente. Ein Streifzug durch Kirchen der Hansestadt zu diesen technischen Wunderwerken
des Musikinstrumentenbaus.
LN 06.01.2018

Lübeck „Seeschlacht“ wird restauriert
Die Zeit hat Spuren hinterlassen. Eines der bekanntesten Gemälde in Lübeck soll nun wieder in frischen Farben erstrahlen. Die „Seeschlacht bei Gotland“ des Marinemalers Hans Bohrd wird für 30000 Euro restauriert. Die Bürgerschaft hat in ihrer jüngsten Sitzung zwei Spenden angenommen.
LN 04.01.2018
Bildergalerie

Nördliche Wallhalbinsel: 2019 geht’s los
Jetzt aber: Die Nördliche Wallhalbinsel braucht einen neuen Bebauungsplan – jedenfalls teilweise. Der kommt in diesem Monat in den Bauausschuss. Das Areal vor der Altstadt wird zum Künstlerviertel. Der Startschuss fällt Ende 2018 oder Anfang 2019.
LN 03.01.2018



↑ Top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen